Berufsbilder

Hier erhaltet ihr einen Überblick über die Berufe im Handwerk. 

Volltextsuche

Bauten- und Objektbeschichter/in

» Freie Lehrstellen: 4

Bauten- und ObjektbeschichterInnen werden überwiegend in handwerklichen Maler- und Lackierbetrieben ausgebildet und beschäftigt. Sie gestalten überwiegend Innen- und Außenflächen von Wohn-, Industrie- und Gesellschaftsbauten, sie beschichten die Bauteile mit Farben, Tapeten, Folien, Stoffen und Putzmaterialien. Auf Baustellen werden durch die Bauten- und ObjektbeschichterInnen die zu beschichtenden Untergründe sorgfältig zur weiteren Bearbeitung vorbereitet. Dazu gehört z.B. das Entfernen von alten Tapeten und Farben, das Spachteln von Wänden und Decken an mineralischen Baustoffen und anderen Flächen. Metall- oder Kunststoffbauteile werden geschliffen und entsprechend beschichtet. Es werden auch Putzarbeiten an defekten oder zerstörten Wand- oder Deckenflächen durchgeführt. Auf der Baustelle montieren und verarbeiten die Bauten- und ObjektbeschichterInnen Trockenbauelemente z.B. für den Aus- oder Umbau von Räumen. Im Rahmen dieser Arbeiten ist es oft erforderlich, Wärmedämmungen in Gebäuden sowie an Fassaden anzubringen. Dazu ist es auch erforderlich, im Umgang mit Gerüsten und Hubbühnen über ausreichende Kenntnisse zu verfügen. Die Bauten- und Objektbeschichter sind es gewohnt, sehr sorgfältig mit ihren Farben und Baustoffen umzugehen und sorgen durch ausreichendes Abhängen oder Abkleben mit Folien der zu schützenden Flächen für sauberes Arbeiten. Die Berufsausbildung zum Bauten- und ObjektbeschichterInnen wird in einer 2-jährigen Ausbildungszeit absolviert. Es besteht die Möglichkeit, im Anschluss dieser Ausbildung durch ein drittes Ausbildungsjahr den Gesellenabschluss zum Maler- und LackiererInn zu erreichen. Dies bedarf der Vereinbarung zwischen den Auszubildenden und dem Ausbildungsbetrieb.

Kategorie

Bau, Ausbau

Voraussetzungen

  • räumliches Vorstellungsvermögen,
  • Hand- und Fingergeschicklichkeit
  • Fähigkeit zu sauberer, sorgfältiger, zügiger und selbstständiger Arbeitsdurchführung
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Kenntnisse in Mathematik, Physik, Chemie und Deutsch
  • Interesse am Gestalten
  • gutes handwerkliches Geschick

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Ausbildungsinhalt

  • Berufsausbildung, Arbeitsrecht und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Kundenorientierung
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken
  • Auftragsübernahme, Planung, Vorbereitung und Organisation von Arbeitsaufgaben, Arbeiten im Team
  • Einrichten von Arbeitsplätzen
  • Bedienen und instandhalten von Geräten, Werkzeugen, Maschinen und Anlagen
  • Be- und Verarbeitung von Werk-, Hilfs- und Beschichtungsstoffen sowie Bauteilen
  • Prüfen, Bewerten und Vorbereiten von Untergründen
  • Herstellen, Bearbeiten, Behandeln und Gestalten von Oberflächen
  • Durchführen von qualitätssichernde Maßnahmen