Berufsbilder

Hier erhaltet ihr einen Überblick über die Berufe im Handwerk. 

Volltextsuche

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

» Freie Lehrstellen: 1

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Bis Konzerte, Messen, Fernsehsendungen und Shows stattfinden können, kommen die Fachkräfte für Veranstaltungstechnik als Elektrofachkräfte zum Einsatz. Sie realisieren technische, organisatorische und gestalterische Dienstleistungen, z.B. bei Bühnen - und open-air-Veranstaltungen, Film- und Fernsehproduktionen, Konferenzen, Kongressen, Konzerten, Messen, Produktpräsentationen, Shows, Tagungen, Theateraufführungen. Beim Einsatz von Multimediatechniken, Videokonferenzen oder Liveschaltungen sind also Spezialisten gefragt, die für die gewünschten Effekte und einen reibungslosen Ablauf sorgen. Außerdem beraten sie gemeinsam mit Auftraggebern und Veranstaltern in Sachen "Gestaltung", was beim Zuschauer oder Messebesucher am besten ankommt.

Besonderheiten:
Die Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik erfolgt in den zwei Schwerpunkten "Aufbau und Durchführung" und "Aufbau und Organisation".

Kategorie

Kaufmännische und weitere

Voraussetzungen

  • technisches Verständnis
  • ein gutes Gehör- und Sehvermögen
  • auch in hektischen Situationen einen "kühlen Kopf" behalten
  • Planungs- und Organisierensfähigkeit
  • körperlich fit sein
  • bereit sein auch abends oder nachts zu arbeiten

Ausbildungsdauer

3 Jahre (36 Monate)

Ausbildungsinhalt

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Konzipieren und Kalkulieren
  • Beurteilen der Sicherheit und der Infrastruktur von Veranstaltungsstätten
  • Planen von Arbeitsabläufen; Zusammenarbeiten im Team, Projektkoordination
  • Bereitstellen, Einrichten und Prüfen von Geräten und Anlagen
  • Sichern, Transportieren und Lagern von Geräten und Anlagen
  • Aufstellen, Montieren und Demontieren von Veranstaltungsaufbauten, Bedienen von bühnen- und szenentechnischen Einrichtungen
  • Organisieren, Bereitstellen und Prüfen der Energieversorgung
  • Aufbauen, Einrichten und Bedienen von Beleuchtungs- und Projektionsanlagen
  • Aufbauen, Einrichten und Bedienen von Beschallungsanlagen
  • Aufnehmen und Übertragen von Bild, Ton und Daten
  • Bewerten und Einsetzen von Effekten
  • Durchführen von Veranstaltungen und Projekten

Weiterbildung

Meister/in für Veranstaltungstechnik, Fortbildung als Elektrotechniker/in, Studium der Elektrotechnik, Studiengang in den Bereichen Theater- und Veranstaltungstechnik