02.11.2011

Azubi-Knigge: Der letzte Streich

Im letzten Teil geben wir euch den Feinschliff – damit der Übergang von der Probezeit zur Festanstellung reibungslos verläuft. Dieses Mal mit Ratschlägen zu Kleidung, Teamgeist und Umgang mit Kritik.

Mein Revier
Eine geschlossene Tür ist eine Grenze. Der Kollege will offensichtlich in Ruhe arbeiten oder hat eine wichtige Besprechung. Deshalb anklopfen und auf einen zustimmenden Aufruf warten. Beachte auch, dass bei Besprechungen meist eine gewohnheitsmäßige Sitzplatzverteilung herrscht. Also nicht gerade auf dem Chefsessel Platz nehmen.

Das passt...
Anzug, Krawatte, Hemd oder Bluse. Ob Mann oder Frau: Fürs Vorstellungsgespräch werden die schicken Sachen aus dem Kleiderschrank gekramt. Und die sollten für den Arbeitsalltag nicht wieder in der hintersten Ecke verschwinden.  Ihr sollt auch später noch einen gepflegten Eindruck machen, also gewaschene Haare, saubere Kleidung und kein schlechter Körpergeruch. Frauen sollten High Heels, enge Hüfthosen und aufreizende Tattoos am Arbeitsplatz vermeiden. Bei Männern können Fußball-Trikots, Baggy-Hosen und Jogginganzug die Probezeit ganz schnell verkürzen. Arbeit ist eben nicht Freizeit.

Team im Geist
Der gemeinsame Gang der Abteilung zur Kantine, die Teilnahme am Volleyballturnier oder das Feierabendbier beim Chef – eine Firma hat bestimmte Rituale. Und diese solltest du nicht nur akzeptieren, sondern auch mit leben. Dabei immer die Balance zwischen Selbstdarstellung und Teamgeist halten. Also den Kollegen nicht jeden Ball wegbaggern, sondern das gemeinsame Zusammenspiel fördern. Aber auch eine Überdosis Teamgeist schadet deinem Selbstbewusstsein. Also nicht schüchtern zurückstecken, sondern bei Unklarheiten im Arbeitsalltag direkt nachfragen.

Lieber kritisiert als ignoriert.
„Ich habe Ihnen doch gesagt, dass Sie die Akten alphabetisch ordnen sollen.“ Uuups. Ein Fehler und jetzt folgt die schonungslose Kritik. Aber keine Panik, das ist kein Kündigungsgrund. Kritik ist eine Chance, deine spätere Arbeit zu verbessern. Und dann kannst du Lob ernten.