Berufsbilder

Hier erhaltet ihr einen Überblick über die Berufe im Handwerk. 

Volltextsuche

Mechatroniker/in für Kältetechnik

» Freie Lehrstellen: 13

Mechatroniker/in für Kältetechnik

Hauptsache: Frische Luft - aufbereitet durch kälte- und klimatechnische Anlagen. Der Bedarf an diesen Anlagen in der Wirtschaft ist groß. Neben der Frischhaltung, Lagerung und Konservierung von Lebensmitteln werden sie z.B. in gastronomischen Betrieben, Hotels, Einkaufszentren, Blumengeschäften, im medizinischen Bereich und für Forschungsarbeiten in Labors gebraucht. Je nach Einsatz sind immer neue Lösungen zu erarbeiten. Unterschiedliche Aufgaben, die Ideen und technisches Know-how verlangen, stellen die Fachleute ständig vor interessante Herausforderungen. Und die werden gemeistert durch den gekonnten Umgang mit Schweiß-, Löt- und Nietgeräten; durch das Wissen um Werkstoffe und den gesamten Metallverarbeitungsbereich; durch das selbstständige Montieren von Verdampfern und Wärmeaustauschern sowie das Justieren von Steuer- und Regelanlagen. In der Elektro-, Schallschutz- und Isoliertechnik muss man ebenso fit sein. Denn auch im Kälte- und Klimaanlagenbau spielt die optimale Energienutzung, wie beispielsweise Wärmerückgewinnung, eine erhebliche Rolle. Der Kälte- und Klimaanlagenbau ist was für coole Köpfe mit geschickten Händen, Verständnis für Technik und Interesse, auch „heiße Eisen“ mit der richtigen Lösung anzupacken.

Kategorie

Elektro, Metall

Voraussetzungen

  • räumliches Vorstellungsvermögen, Verständnis für verbale und zeichnerische Darstellung
  • Einfallsreichtum, technische Findigkeit
  • systematische, genaue, sorgfältige und selbständige Arbeits- weise
  • Kenntnisse in Mathematik, Physik, Chemie
  • gutes handwerkliches Geschick

Ausbildungsdauer

3 1/2 Jahre (42 Monate)

Ausbildungsinhalt

  • Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Brandschutz, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Kenntnisse des Ausbildungsbetriebs und Mitwirken an Arbeitsabläufen
  • Kenntnisse der arbeits- und sozialrechtlichen Regelungen
  • Umgehen mit Werk-, Hilfs- und Betriebsstoffen
  • Lesen technischer Zeichnungen, Anfertigen von Skizzen sowie Anwenden von Handbüchern und Tabellen
  • Instandhalten von Werk- und Meßzeugen, Maschinen und Geräten
  • Überwachen der Betriebssicherheit von elektrisch angetriebenen Maschinen und Geräten
  • Kenntnisse elektrischer Einrichtungen, Messen elektrischer Größen
  • Zusammenbauen und Montieren von Kälte- und Klimaanlagen und kältetechnischen Einrichtungen: Zusammenbauen von verschiedenen Komponenten; Verlegen und Anschließen von Rohrleitungen; Anfertigen und Montieren von Konsolen, Halterungen und Gestellen; Anschließen von vorgefertigten Kälte-, Klima- und Elektroeinheiten; Ausführen von Maßnahmen des Schall- und Korrosionsschutzes und der Isoliertechnik
  • Inbetriebnehmen, Warten und Instandsetzen von Kälte- und Klimaanlagen und kältetechnischen Einrichtungen
  • Messen und Prüfen an Kälte- und Klimaanlagen und kältetechnischen Einrichtungen
  • Regeln, Steuern und Justieren

Weiterbildung

Meister im Kälteanlagenbauer-Handwerk Betriebswirt des Handwerks