Berufsbilder

Hier erhaltet ihr einen Überblick über die Berufe im Handwerk. 

Volltextsuche

Handzuginstrumentenmacher/in

» Freie Lehrstellen: 2

Handzuginstrumentenmacher/in

Zünftig und gesellig geht's zu, wenn Akkordeonspieler für Stimmung sorgen. Egal, ob auf Ziehharmonikas oder Akkordeons Seemannslieder oder Folkmusik gespielt werden, Musiker und Publikum haben ihren Spaß. Den hat auch der Handzuginstrumentenmacher bei seiner Arbeit. Es dauert einige interessante Fertigungsschritte, bis dem Instrument die richtigen Töne beigebracht werden. Metall- und Holzbearbeitung sollten einem schon reinlaufen. Denn so ein Instrument besteht aus einem maßgeschneiderten Holzgehäuse, in das ein reges Innenleben eingesetzt wird. Angefangen bei dem Boden, den Luftdurchgängen, über die Tastatur, die Anfertigung von Stimmstöcken, Bassmechaniken mit bis zu 2000 Einzelteilen, bis hin zum Balg. Ist alles komplett, wird das Instrument gestimmt. Da kommt es dann aufs gute, musikalische Gehör an. Zwar sind Akkordeon, Ziehharmonika, Mundharmonika oder Melodicas in der Pop-Musik nicht immer angesagt, doch es muß nicht alles modisch sein, was toll klingt. Die Arbeit macht Spaß und die Ergebnisse können sich echt hören lassen.

Kategorie

Glas, Papier, Sonstige

Voraussetzungen

  • Zweihandgeschicklichkeit
  • sorgfältigste Arbeitsweise
  • mechanisch-technisches Verständnis und räumliches Vorstellungs- vermögen
  • Kenntnisse in Rechnen/Mathematik. Physik und Technischem Zeichnen
  • Fertigkeiten im Instrumentenspiel

Ausbildungsdauer

3 Jahre (36 Monate)

Ausbildungsinhalt

  • Berufsbildung, Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Arbeits- und Tarifrecht, Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Planen und Vorbereiten des Arbeitsablaufs sowie Kontrollieren und Bewerten des Arbeitsergebnisses, Qualitätssicherung
  • Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Bestimmen und Zuordnen von Instrumenten
  • Anwenden von Leimen und Klebern
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Prüfen. Messen und Kennzeichnen
  • Anfertigen und Instandhalten von Werkzeugen
  • Trennen
  • Ausrichten und Spannen von Werkzeugen und Werkstücken
  • manuelles und maschinelles Bearbeiten von Metallen
  • Fügen
  • Auswählen, Bestimmen und Lagern von Hölzern und Holzwerkstoffen
  • Be- und Verarbeiten von Hölzern und Holzwerkstoffen
  • Warten und Pflegen von Betriebsmitteln
  • Verarbeiten von Zelluloid
  • Behandeln von Oberflächen
  • Be- und Verarbeiten von Leder, Pappe, Stoff und Kunstleder zu Bälgen
  • Montieren von Baßmechanik und Schaltgruppen
  • Montieren und Einbauen der Klaviatur
  • Einbauen der Stimmplatten
  • Stimmen von Instrumenten
  • Endmontage, Endkontrolle
  • Reparieren von Handzuginstrumenten

Weiterbildung

Meister im Handzuginstrumentenmacher-Handwerk Betriebswirt des Handwerks